Finale 2013

Wir rollen euch den Teppich aus!

Unter diesem Motto steht der letzte Tag von 200 Tage Fahrradstadt, der auf den 22.September, den europaweiten Aktionstag Autofreie Innenstädte fällt. Im Vorfeld findet ein Gespräch mit Oberbürgermeister Norbert Bude statt, das unter anderem zum Thema hat, den Weg für die Abschlussveranstaltung zu ebnen und Unterstützung von der Stadt einzufordern. Im weiteren Verlauf folgt ein Treffen mit Ordnungsamt und Polizei, um über den Streckenverlauf der Abschlussfahrt sowie den Ort der Abschlussfeier zu diskutieren. Überraschend ergibt sich hier die Möglichkeit erstmals zu Gunsten der Radfahrer die Bismarckstraße für einen Tag zu sperren. Diese Hauptverkehrsstraße steht immer wieder in der Kritik, gilt sie doch als die fahrradunfreundlichste Straße der Stadt. Hohes Verkehrsaufkommen und Vierspurigkeit charakterisieren sie, und das ohne Fahrradweg oder Schutzstreifen.

Die Schlussveranstaltung startet mit einer 4km langen Fahrt in der Gruppe, von Rheydt nach Gladbach. Der Streckenverlauf führt die Radfahrer über eine der Hauptverkehrsachsen der Stadt. Die 500 Teilnehmer, unter denen sich trotz Bundestagswahl auch Oberbürgermeister Norbert Bude sowie Politiker verschiedener Parteien befinden, werden von der Polizei begleitet. Letztere sorgt mit temporären Sperrungen dafür, dass die Radfahrer frei auf der vierspurigen Straße fahren können und nicht mit dem Autoverkehr in Berührung kommen. Die Strecke endet auf der für diesen Tag komplett gesperrten Bismarckstraße. Die Radfahrer erwartet hier als Zieleinfahrt ein 50m langer roter Fahrradweg-Teppich.

Anschließend werden 200 Tage Fahrradstadt gefeiert. Auf der improvisierten Bühne spielen der Liedermacher Philipp Süß und das Jazztrio Sofa Sogut. Die Poetryslammer Markim Pause und Marco Jonas Jahn führen durch die Veranstaltung und lesen aus ihren Texten. Ein Höhepunkt ist die Kürung der Sieger des Ideenwettbewerbs Radschlag.

Nicht nur zur Freude der Kleinen, aber ganz besonders für sie ist Borussia Mönchengladbach Maskottchen Jünter samt Fahrrad dabei. Das Fohlen bietet in Zusammenarbeit mit der Polizei Mönchengladbach den Kindern einen Hindernisparcours, auf dem sie ihr Geschick auf dem Fahrrad spielerisch verbessern können.

Ein Tauschmarkt, initiiert vom Waldhaus 12 e.V., bietet Gelegenheit, Dinge rund ums Fahrrad zu tauschen. Als zusätzliche Aktion können Grüße aus der Fahrradstadt per selbst gestalteter Postkarte verschickt werden. Der HORST e.V. versorgt die Besucher mit Getränken und Kuchen und die unterstützenden Fahrradläden sowie der ADFC stellen auf einer Fahrradmeile ihre ungewöhnlichsten Räder aus.

  • Finale-1
  • Finale-21
  • Finale-20
  • Finale-19
  • Finale-18
  • Finale-17
  • Finale-16
  • Finale-15
  • Finale-14
  • Finale-13
  • Finale-12
  • Finale-11
  • Finale-10
  • Finale-9
  • Finale-8
  • Finale-7
  • Finale-6
  • Finale-5
  • Finale-4
  • Finale-3
  • Finale-2